raubbau.space

Die Bochumer Stadtverwaltung und Politik planen auf folgenden ökologisch sensiblen Flächen zu bauen – gleich, ob Freifläche mit Klimafunktion oder Lebensraum für Flora und Fauna.

Planung mit gravierenden Eingriffe in Ökologie und Klima
nicht ohne frühzeitige Information und echte Beteiligung der betroffenen Bürger*innen

Das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung stellt sich nicht gegen die Schaffung von bedarfsgerechten Wohnraum in Bochum, doch entsteht bezahlbarer Wohnraum nicht auf teurem Bauland. Viele Freiflächen fallen dem Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Mehrfamilienhäusern im gehobenen Segment zum Opfer. Zeitgleich steigt die offizielle Wohnungs-Leerstandsquote – wie hoch die Dunkelziffer brachliegender Wohnungen ist, weiß niemand.

Dabei rangiert Bochum bundesweit in Sachen Versiegelung auf Platz 9 – und diese Aufstellung ist bezgl. der Verplanung von Bochumer Freiflächen nicht Vollständig, denn in den noch nicht verabschiedeten Bebauungsplänen (Bebauungspläne im Verfahren) finden sich weitere Frei- und Grünflächen.

Dabei sind

  • 52,4 ha (50,4 %) reine Freiflächen
  • 47,5 ha (45,7 %) regional bedeutsamer Freiraum
  • 46 ha (44,2 %) Flächen mit Gehölzen
  • 41,9 ha (40,3 %) teils Freiflächen, teils vorgenutzte Flächen
  • 39,2 ha (37,7 %) Flächen mit ausgewiesener Klimafunktion
  • 4,6 ha (4,4 %) regionale Grünzügenur
  • 9,7 ha (9,3 %) vorgenutzte Flächen

Dabei rangiert Bochum bundesweit in Sachen Versiegelung auf Platz 9 – und diese Aufstellung ist bezgl. der Verplanung von Bochumer Freiflächen nicht Vollständig, denn in den noch nicht verabschiedeten Bebauungsplänen (Bebauungspläne im Verfahren) finden sich weitere Frei- und Grünflächen.

Mit der Plakataktion

„Versiegelung stoppen – Bochum nachhaltig planen!“

möchte das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung darüber informieren, für welche Frei- und Grünflächen es Planungen für eine möglichen Bebauungen gibt.

Sie kennen eine dieser Flächen (siehe Tabelle unten) und möchten Ihre Nachbarschaft auf die mögliche Bebauung aufmerksam machen und ein Wörtchen mitreden?
Kontaktieren Sie uns – das Netzwerk unterstützt Sie gerne mit einer spezifischen Auswahl an Plakaten, Flyer und Aufkleber und – sofern gewünscht – auch mit Rat und Tat!
Nutzungsbedingungen für Plakate und Aufkleber:
Plakate und Aufkleber dürfen ausschließlich an / auf Privateigentum mit Einverständnis der Eigentümer*innen / Nutzungsberechtigten angebracht werden.
Bitte stellen Sie sicher, dass das von uns zur Verfügung gestellte Material nicht die Umwelt verschmutzt!

StadtbezirkBezeichnungB-PlanWohnbau-
flächenprogramm
MitteAm Rübenkamp937ja
Süd-WestAm Ruhrort997ja
Süd-WestAn der Hängebank - Hasenwinkeler Straße985
WattenscheidBahntrasse Günnigfeldja
SüdCharlottenstraße984
NordDietrich-Benking-Straße 1005
WattenscheidDr.-Eduard-Schulte-Straßeja
OstEverstalstraße999ja
Süd-WestGaußstraße831
NordGerthe-West (Hiltroper Landwehr – Sodinger Straße)ja
MitteGewerbegebiet Hofstedte976
MitteGlockengarten998ja
SüdGrüne Zeche Klosterbusch963
SüdHaarmannsbuschja
NordHarpener Hellweg - Sheffield-Ring 832
OstHauptstraße – In der Schornau417 bja
Süd-WestHattinger Straße / Hinter der Kisteja
OstHavkenscheider Höhe 3. – 4. BA901ja
OstHavkenscheider Parkja
NordHiltroper Landwehr – Sodinger Straße (Gerthe West)ja
MitteHofstedter Straße 1007
OstIm Meerlandja
WattenscheidIm Vogelspoth / Südstraße781ja
MitteKlosterstraße / Nordring914
Mitte
Ministerstraßeja
MitteOvendyker Straße. 2. BA924ja
WattenscheidRidderstraßeja
Süd-WestSchloßstraße964ja
NordSchulte-Hiltrop-Straßeja
WattenscheidWilhelm-Leithe-Weg Nordja
WattenscheidWilhelm-Leithe-Weg Südja
NordZu den Kämpen 883
NordZunftwiese – Handwerksweg 993